Demografischer Wandel und kommunale Auswirkungen

Der demografische Wandel und seine Folgen hat uns als Gesellschaft und vor allem uns als Kommune längst eingeholt.


Er zwingt uns Projekte zu entwickeln und umzusetzen die uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zwingen werden unser gesellschaftliches Zusammenleben neu zu gestalten. So kann er Chance und Herausforderung gleichzeitig sein.

Ziel sollte es sein, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern, wirtschaftliches, nachhaltiges Wachstum und gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen.

Unsere Gesellschaft wird älter und bunter. Gerade in den letzten Monaten unter Corona Bedingungen hat gezeigt, dass die Gesellschaft wieder enger und verantwortungsbewusster zusammenrücken muss und es auch kann. Gerade auf kommunaler Ebene erfordert es eine neue Art der Strategie.

Konkrete Projekte, z.B. im Umgang mit Demenz oder die Selbständigkeit der Menschen in unserer Stadt bis ins hohe Alter dahingehend zu verbessern das sie in ihren eigenen vier Wänden mit Unterstützung wohnen bleiben können. Wenn unsere Gesellschaft das will dann müssen wir als Kommune dafür den Grundstock legen.

Dazu gehört, diese Strategien vor allem in neu gestalteten Wohngebieten mit einfließen zu lassen. Mehrgenerationen- Wohnen entwickeln und den Raum dafür schaffen. Wieder mehr Verantwortung unter den Generationen fördern und auch leisten.

Vorhandene Initiativen aus unserer Gesellschaft können damit einbezogen und verbunden werden uns so sinnvoll vernetzt werden.

Für das alles und noch viel mehr steht Bündnis 90/Die Grünen in unserer wunderbaren Stadt, Lassen Sie uns beginnen neue Wege zu gehen. Miteinander und nicht Gegeneinander


Drucken  

Verwandte Artikel